Trainingsfreizeit Wiemersdorf 2016

Ice-Breaker
Die Trainingsfreizeit wirft ihre Schatten voraus. Arianna kommt aus Italien, Rene aus Meck-Pomm, Jens und Daddel aus Lübeck, 3 Jungs aus Neustadt, Mansor aus Kiel und viele hochtrainierte Flensburger sind auch dabei! Das Programm wurd durch die 14 Jugendlichen bestimmt. Es wird Motto-Tage geben, neue Aktivitäten und selbst aufgestellte Regeln. Wir freuen uns auf eine bewegende Woche zu Gast beim TSV Wiemersdorf.

Je Tag wird nach unserer Rückkehr eine Bildgalerie ergänzt.
Kraft
Tag 1
49 Athleten und Trainer trafen sich bereits um 10.30 Uhr zum TRainingsauftakt. Aus Kiel und Uetersen waren zudem weitere Spezialisten vor Ort. Sprintkoordination, Kugel, Spiele und Radintervalle standen auf dem Programm. Nachmittags in der 2.Trainingseinheit ging es je nach Gruppe mit Sprints, Dauerläufen und Diskus weiter. Abends sorgten Lennart und Timon mit Spielen für viel Freude. Bilder
Motivation
Tag 2 „ Team-Tag"

Unter der Leitung von Stella und Lina wurde der zweite Motto-Tag erlebt. Eine große Anzahl an Teamaufgaben erwartete uns: So begann alles beim Frühstück mit ständig neuen Sitzordnungen. Jeder erhielt zudem einen „Tick", was für noch mehr Heiterkeit sorgte. Im Training war viel Synchronität gefordert und gemeinsam wurde abends der Kinderzehnkampf vorbereitet. Das Training war intensiv. Vom 19km Dauerlauf, über Sprungkoordination, Rennradintervalle, 10*200m Berganläufen, Speerwurf, Ballwurf , spezifischer KA-Zirkel und eine Beweglichkeitdiagnose, jeder kam gleich zwei Mal auf seine Kosten. Zudem erfolgte eine Videoanalyse bei den Sprungläufen und Sprints. Abends erfolgte für die einen ein Spieleabend, für die anderen ein intensives Arbeiten an den eigenen Motivationsbildern, die als Einstieg für die Trainingsplanung mit einem selbst recherchierten Motto versehen wurden.
Viele der Team-Regeln, aber auch vor allem die Ziele werden uns noch lange verfolgen. Ein gelungener Tag mit unheimlich guter Stimmung!
Bilder
Team 2016
Tag 3 "Helfen"

Unter dem Motto helfen stand der dritte Tag. Früh morgens ging es in die Sporthalle um den Kinderzehnkampf für 50 Kinder aus Wiemersdorf und Umgebung vorzubereiten. Unter Leitung von Lina und Clara gelang ein kindgerechter Zehnkampf mit toller Stimmung. Zu Helfen gab es an allen Stellen: Erklären in allen Sprachen, anleiten, auf-und umbauen und natürlich seine Gruppe anfeuern. Im Anschluss wurde dann noch die Halle auf Vordermann gebracht. Die größte Herausforderung stand der Gruppe am Nachmittag bevor. Die 15km zum Schwimmbad waren eine wahre Teamleistung. Bei Gegenwind wurden die kleinen Athleten geschoben (und eine etwas größere von den Kleinen) und beim Flicken packten alle mit an. Zudem wurde informiert über Möglichkeiten des Helfens im LK Weiche gesprochen. Unser Patenkind auf den Philippinen, der Lauf ins Leben auf auch die täglichen Situationen bieten viele Möglichkeiten des Helfens. Auch eigene Projekte sind immer wieder gesucht. Jeder durfte am Tag einer gezogenen Person unauffällig helfen.
Bilder
Gesund und lecker
Motto Tag „Gesund und Lecker"
Vitamine in Form von Obst gab es gleich schon zum Frühstück in Form eines Obstsalats. Gesunden Joghurt und Müsli als Beilage. So gestärkt ging es dann an Wegschaufeln von ca 2-3m³ Sand, was wir zur Erwärmung für den Wurftag nutzen. Am Nachmittag powerten die Jüngeren die letzten Sandkarren in die Grube.
Nach dem Mittag schauten wir einen Film über Ernährung und Zucker. Dann stand die nächste Trainingseinheit an. Am Nachmittag ging es für die Stabspringer zum Turnen bei Marlo und Sandra. Ein großartiges Training.
Abends gab es Besuch aus Flensburg. Solveigs Eltern zauberten einen Grillabend. Im Anschluss eröffnete die Cocktailbar und es gab Geländespiele.
Bilder 
Geburtstag
Tag 5
Mit lauten Tröten und einem Geburtstagsständchen begann der Freitag. Jan hatte zu seinem Geburtstag viele Gäste schon zum Frühstück. Auch die kleine Robbe sorgte für viel Freude. An diesem Tag gab es zwei intensive Trainingseinheiten. Abends stand dann ein Kino-Abend auf dem Programm. Jan und Dani waren zudem zu Besuch und haben „Hasi" mitgebracht.
Bilder
Waldspiele
Motto Tag „Spaß und Spiele"
An dem Tag bekamen wir Trainerunterstützung aus Schönkirchen. Philip und sein Vater Uwe führten gleich 2 Stabhochsprungeinheiten durch. Jan bot Speer an und die Jüngeren tobten sich in Bad Bramstedt aus. Im Anschluss stand eine Tempolaufeinheit an, da der freue Nachmittag natürlich „verdient" werden sollte. Hier ging es in den Wald, genauer gesagt in die Hallo-Berge. Anton und Stella führten die Waldspiele an. Eine Menge lustiger und spannender Teamaufgaben standen auf dem Programm. Alle hatten viel Spaß und tobten sich in dem Wald aus.
Der Abend wurde für Trainingsplanung genutzt, die Stella und Anton am nächsten Morgen um 6.00 Uhr weiter durchführten.
Bilder
Tanz und Singsang
Motto Tag Singen und Tanz
Ein fröhlicher siebter Tag erwartete die Athleten. Anton und Jan begleiteten den Trainings- und Abschlusstag mit wertvollen musikalischen Beiträgen. So begann der Tag mit Tanz und Singbeiträgen vor dem Frühstück. „Aram sam sam" und der „Körperteile Blues" sowie „backe backe Kuchen" wurden zu den Dauerbrennern für den anstrengenden Tag. Es standen morgens doe Tempoläufe übe die 300m-Hürden und die Bergan-Radintervalle an. Gleichzeitig beendeten die Jüngeren ihre Sportabzeichen und und trainierten mit Philip Diskus. Dann ging es bei knapp 20° zum Eisessen nach Bad Bramstedt. Am Nachmittag gab es dann den finalen Trainingsreiz in Form eines Kraftausdauerzirkels mit Laufpause. Die Kleinen durften zuerst „Catch the flag" spielen, bevor auch sie einen Zirkel absolvierten. Danach lagen wir noch ein wenig in der Sonne. Abends gab es dann beim Abschlussabend, der großartig von Stella und Anton moderiert wurde, unglaublich viel Spaß und Freude, auch in Form von Tanz und Singsang. Nachts ging es dann noch einmal auf dne Sportplatz für die Nachtspiele.
Bilder
Tag 8
Der Abreisetag begann mit der Verabschiedung von Timon, Jan und Anton beim Frühstück, da die drei die 143km mit dem Rad zurückfuhren. Bereits nach 10km musste das Service-Mobil alias Rene angefordert werden und Flickzeug zur Reparatur geliefert werden. Die Pannen im Anschluss konnten danach alleine überwunden werden. Gegen 18.00Uhr kamen die drei im Gewitterschauer in Flensburg an. Währenddessen spielten die Athleten ein Völkerballtunier und räumten die heiligen Hallen auf. In Neumünster gab es eine Mittagspause und viel Zeit zum Shoppen. Um 15.50Uhr erreichte eine glückliche Reisegruppe Flensburg.

:verlinkte Seiten ohne Kategorie

Termine

SBV

BfdIntegration durch Sport