Wiemersdorf 2017

Hier werden wir Tag für Tag kleine Berichte und Infos für Interessierte vorstellen.

Im Vorwege schon einmal herzlichen Dank an den Lohnsteuerhilfeverein Flensburg für  die tolle Unterstüzung!

Unterstützung

 

 

Samstag - Tag 1

Warm up

Der erste Tag begann dank der Deutschen Bahn mit einer extra Stunde gratis Bahnfahren. In dieser Zeit hatte die erste Gruppe bereits den LKW entladen und viel Kaffee getrunken. Kurz nach der Ankunft starteten wir bereits ins erste Training. Es standen als Auftakt gleich zwei C-Trainer Prüfungen an. Mit den älteren Athleten als sanften auftritt startete Uwe aus Schwarzenbek durch und die Jüngeren wurden von Thurid gescheucht. Beide Trainer zeigten eine schöne Prüfung und sind nun lizensierte Trainer. Nach dem Auftakt spendierte Geburtstagskind Loke eine runde Kuchen und es gab dann Mittag.
Nachmittags ging es dann an den Abschluss des Hürdenblocks, den wir in dieser Woche mit vier(!) Trainingseinheiten an der Hürde absolviert hatten... mit großem Erfolg! Tolle technische Fortschritte und auch Zufriedenheit bei den Athleten nach einer intensiven Woche! Der zweite Teil der Gruppe übte Diskus mit Tine, Morti und Clara. Am Abend gab es nach einem leckeren Abendessen lustige Spiele mit Timon. Um 22.00Uhr gingen endgültig die Lichter aus. Ein super Start in die Woche! 
Collage 1
Collage 2

Sonntag - Wie der Name schon sagt

Eis

Was für ein Wahnsinns-Tag! Sonne, Sonne, Sonnenbrand!
Als die ersten zwischen 5 Uhr und sechs Uhr aufstanden war es noch dunkel. Gegen 6.30Uhr waren alle Kleinen dann schon auf den Beinen (Heute hingegen ist um 7.00Uhr noch Stille).
Nach einem ausgiebigen Frühstück kam unserer Coach Stefan Loth mit Paul zum Training. Drei Trainingsgruppen (Laufkoordination, Stabhochsprung mit André und Top-Sprint mit Stefan) bewegten sich morgens auf dem Wiemersdorfer Sportplatz. Hierbei legte André seine C-Trainer-Prüfung souverän ab. Herzlichen Glückwunsch!
Mittags wurde vielsschichtig gegessen (es gab wohl noch Kuchen) und sich effektiv bis zum nächsten Training in der Sonne gewälzt, Haare getönt, draußen gespielt und gespielt und gespielt und Räder repariert. Dann fiel der Startschuß zu der Schnelligkeitseinheit. Schnelle, maximale Sprints auf harter Bahn mit Foto- und Videoanalyse. Dann ging es zum Eisessen, da es um 17.30Uhr immer noch richtig warm war. Auf dem Rückweg zeigte uns Nico einen Salto über den Fahrradlenker (nichts passiert). Abends guckten wir die Videos und Bilder vom Tag und spielten. Um 22.00Uhr lagen alle nach so einem Tag im Bett. Ein großariger Tag.

Montag - Der Tag der Duelle

Tag 3 Wiemersdorf

Nach einem bunten Frühstück ging es im Gleichschritt rüber zur Grundschule. Dort hatte Thurid das Chaos-Spiel umgebaut in ein Trainingsspiel. Sehr gelungen! Viele Meter gab es zu überwinden, gleichzeitig aber auch spannende und lustige Gruppenaufgaben zu erledigen. Nach 45min trat die erste Gruppe als Sieger schon die Heimreise an. Die letzten Gruppen waren auch gut 15min später fertig. Nach einer gut genutzten Mittagspause kam dann eine intensivere Trainingseinheit am Erholungstag. Die Älteren warfen zunächst Diskus (in wirklich alle Richtungen) und machten dann noch eine Radintervalleinheit von 8*3km. Für einige erholsam, für andere sehr intensiv, da auch der Muskelkater vom Vortag (Stefan!) wohl Form annahm. Das Abendessen war mit Fisch wieder ein Highlight. Abends spielten die Großen "Ewige Helden" und bei den Jüngeren leitete Sylta die Olympischen Spiele an. Harte Wettkämpfe am Rande des Möglichen, insbesondere das Duell zwischen André und Thurid.

Dienstag mit viel Programm

Spiele im Wald

Es war ein intensiver Tag! Der Vormittag wurde mit einem Fashion-Tag von Stella und Clara eingeleitet, dann ging es für die Ältesten zu lustigen Tempoläufen über 200m und 200m-Hürden. Die Jüngeren machten einen Wurfmehrkampf und sechs Athleten durften bei Marlo Grundlagentraining im Turnen erleben. Dann gingen viele erstmal schlafen. Am Nachmittag wurde fleißig für dne Kinderzehnkampf geplant und um 15.30Uhr ging es zu den Waldspielen. Kleine Prüfungen im Wald aller Art beschäftigen uns am Nachmittag. Nachdem alle mit dem Rad wieder heil im Sportlerheim angekommen waren gab es lecker Essen von Familie Sellmer! Abends wurde von allen volle Konzentration gefordert, denn die Schützen waren da. 10 Schuss, das Ergebnis ist noch nicht bekannt. Parallel durfte Jan die Fußballer (1.Herren von Wiemersdorf) trainieren. Die Nacht war kurz und laut, den in allen Räumen waren diese fiesen Brüllkäfer unterwegs. Heute geht es eine Stunde früher ans Werk, denn der Kinderzehnkampf steht an...

Mittwoch

Team 2017

Am Vormittag fand in der Halle der Grundschule Wiemersdorf unter Leitung von Clara Schröder der 1.Kinderzehnkampf statt. 50 Kids starteten unter dem Motto "Kinder stark machen" in die Herausforderung des Mehrkampfes. "Gut organisiert und mit viel Freude" war das Fazit von Jan und Tine. Auf dem Rückweg dann ein großer Schreck: Olli ist mit dem Fahrrad ungebremst gegen ein Verkehrsschild gefahren und musste ins Krankenhaus. Dank des Helmes passierte nichts ganz Schlimmes. Dennoch ein großer Schreck für alle.
Nachmittags hatten die Älteren ein Schnellkrafttraining und im Anschluss sofort Regeneration und Massage durch die Physiotherapeutin Andrea Meißner. Die Kleinen bauten parallel Pompontiere und spielten Brettspiele. Nach dem Abendessen (Braten!!) gab es  einen ruhigen Kinoabend. Heute geht es nach einem intensiven Training ins Schwimmbad nach Norderstedt.

Donnerstag

Stabprüfung

Die Frühaufsteher aller Altersklassen sind inzwischen ausgestorben. Dennoch ging es ein wenig früher in den Tag, den die Stabhochspringerin Svenja Schumann legte mit einer Gruppe die C-Trainerprüfung in der Halle ab und machte für auserwählte Athleten eine ganze Trainingseinheit draus. Die anderen Athleten trainierten entweder lange Läufe (GA2) oder Sprints durch die Zeitmessung. Die Jüngsten trainierten Wurf. Am Nachmittag ging es dann mit dem Bus ins Arriba. Drei Stunden Sportabzeichen, Erholug und Toben. Dann warteten Berit und Michael mit einem tollen Grillabend auf uns, die Kleinsten machten bei Andreas (C-Trainer Prüfung) noch einen Stabizirkel, Jan leitete mit den heimischen Faustballern noch eine Trainingseinheit an und dann wurde es laut: Moderatorin Annika suchte "Wiemersdorfs best talent". Es gab sehr viel zu bestaunen und zu lachen und am Ende setze sich Oma Kim durch.
Ein amüsanter Tag, heute geht es dann in die letzten harten Trainingsrunden.

Abschlussabend

Was für ein feiner Tag. Mit einem intensiven Training und und dem Ausdauerlauf fürs Sportabzeichen startete der Morgen. Sechs Athleten durften zudem bei Speerlandestrainer Andreas Bernecker eine Trainingseinheit absolvieren. Dann stand gegen 14.30Uhr das Spendenfahrradfahren an. Eine Stunde "kilometerfressen". Wir drehten so einige Runden um die 2,5 Kilometerstrecke und übten uns im Abbiegen. Direkt an die Radeinheit ging es dann noch inmal in ein Kraftausdauertraining mit Sprints als Pausenfüller. Nachdem alle wieder auf den Beinen standen ereilte uns schon der Abschlussabend. Moderiert von Kasi hatten wir viel Spaß in jeder Hinsicht. Spontanität und Kreativität waren gefragt. Kurz vor Mitternacht krabbelten auch die letzten müden Krieger ins Bett. Heute steht die letzte Trainingseinheit an und der große Putztag!

Die Trainingsgruppe aus Wiemersdorf trifft Samstag voraussichtlich um 14:42h am Flensburger Bahnhof ein. Der LKW mit den Rädern und dem Gepäck steht anschließend am Stadion!   

Frühstück inklusive Resteverwertung. Endlich mal Braten und Wurst zum Frühstück. Dann ging es an die Großreinigung und ans Verladen der Räder und Taschen. Und dann putzen, putzen, putzen. Es folgte das Völkerballtunier gespickt mit ein paar Liegestütz. Die Bahnfahrt klappte dieses Mal, obwohl die AKN mit 5min Verspätung einfuhr, denn der Anschluss hatte noch mehr Verspätung. 

An so einem Tag fällt uns schon auf, wie toll die Unterstützung durch Eltern ist! Vielen Dank für die große logistische Unterstützung und die Hilfe beim Verteilen der Geräte. Auch vor Ort vielen Dank für die tolle Unterstützung durch die Verpflegung. Wir wissen es sehr zu schätzen!!

Nun folgt die zweite Ferienwoche, die wir zum aktiven Regenerieren und zum Vertiefen der Techniken nutzen.

 


:verlinkte Seiten ohne Kategorie

Termine

SBV

BfdIntegration durch Sport