Connect with us

Hi, what are you looking for?

LK Weiche Flensburg

Neuigkeiten

Sensation bei U20 LM in Hamburg

Ben Heyer

Hamburg – Die gemeinsame Landesmeisterschaften der Landesverbände Hamburg und Schleswig-Holstein der U20 waren nach der langen Wettkampfpause für Athleten ohne Bundeskaderstatus die erste Standortbestimmung.

Dreifaches Gold, vierfaches Silber und einmal Bronze und sechs Bestleistungen waren statistisch schon ein großartiges Ergebnis für die LG Flensburg.

Die Sensation des Wochenendes war der 110m-Hürdensprint mit der Erfüllung der Norm der Deutschen Meisterschafften von Ben Heyer(LG Flensburg/ LK Weiche). Nach der unerwarteten Abmeldung der anderen drei Läufer stand der Athlet alleine vor der 110m-Hürden-Distanz. Trainer Jan Dreier spielte gedanklich schon mit einem Verzicht: „Ein schnelles Rennen ist ohne Konkurrenz über diese Strecke so gut wie unmöglich“. Dennoch versuchte es Ben Heyer, der sich nach seinen letzten Rennen noch einmal deutlich steigern müsste, um sowohl DM-Norm als auch Meisterschaftsstandard von 15,30sec zu erfüllen. In einem einsamen Rennen mit Gegenwind kam er in einer sensationellen Zeit von 15,27sec unter großem Applaus über die Ziellinie und holte sich entgegen allen Erwartungen sein DM-Ticket. Vom Tag zuvor hatte er bereits im Weitsprung eine neue Bestleistung von 6,81m und den Gewinn der Goldmedaille hinter sich. Im Stabhochsprung holte er Silber mit der Überquerung der 4,00m-Marke.

Ein weitere Glanzleistung setzte Morten Zern (LG Flensburg/ LK Weiche). Der Kugel-Drehstoßer kam technisch nur schwer in die Saison. Bei der Landesmeisterschaft konnte er im ersten Stoß mentale Stärke beweisen und gleich eine neue Bestleistung von 14,75m zaubern. Dieses wurde mit der Silbermedaille belohnt. Am Tag zuvor hatte er sich im Speerwurf mit 42,89m vor seinem Vereinskollegen Liam Otte (38,44m)im Speerwurf den ersten Rang erkämpft, wobei hier der Meisterschaftsstand nicht erfüllt wurde.

Eine weitere Silbermedaille ging an Friderike Limberg (LG Flensburg/ SV Adelby), die im Diskus mit 34,81m sich von Louisa Kähler (37,82mTSV Lola) geschlagen geben musste.

Gleich drei neue Bestleistungen gelangen Kasimir Kehrer(LG Flensburg/ LK Weiche), der als U18-Athlet hochstarterte. Im 100m-Finale lief er in 11,81sec auf Rang vier, über 200m in 24,12sec auf Rang füng und schielte im Weitsprung mit 5,87m in Richtung der 6m-Marke.

Für den Trainer Jan Dreier war zudem die 4*100m-Staffel ein besonderes Highlight. Es waren nur 2 Staffeln gemeldet, die HSV-Staffel mit einer vollkommen unerreichbaren Zeit von 42, 16 sec, die sie im Rennen auch noch einmal bestätigten. Für die Flensburger standen gleich drei der schnellsten Läufer nicht zur Verfügung. So sprang Mittelstreckler Nick Reimers(LG Flensburg/ LK Weiche) ein. Am ersten Wettkampftag fiel nun auch noch Hürdenass Liam Otte mit Beugerproblemen aus. So sprang Kugelstoßer Morten Zern ein und brachte als Zielläufer in einer Zeit von 46,88sec über die Linie.

Ein kompaktes Fazit des Trainers:“ Das Wochenende war ein Glanzlicht mit tollen Leistungen, mentaler Stärke und vor allem Teamgeist.“

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

Allgemein

Top Leistungen bei bestem Leichtathletikwetter bei LM Die LG Flensburg durfte als Gastgeber die besten U18 Athleten aus Hamburg und Schleswig-Holstein begrüßen. Durch die...

Allgemein

Lübeck – Mit Abstand als erfolgreichster Verein kehrt die LG Flensburg von den zweitägigen Mehrkampfmeisterschaften zurück. Mit gleich 9 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und 3...

Trainer

Name: Friderike Limberg Ausbildung: Schülerin; Kinderleichtathletik, C-Trainer Grundkurs (ich bin mir nicht sicher was hier gemeint ist) Trainer seit: 2018 Zuständigkeit: Jedermanngruppe, U14/16 Motto:...

Neuigkeiten

Spitzenleistungen und super Stimmung bei Hitzeschlacht Flensburg – „Endlich mal eine Veranstaltung,die nicht ausfällt“. So die Reaktion vieler Sportler. Doch die Anforderung an die...